Trainingsbereiche

Training der flexiblen Körperbeherrschung

  • Bewegungswechsel: Es erfolgt ein rascher Wechsel zwischen Bewegungen ohne Unterbrechungen.
  • Bewegungskette: Es werden mehrere einfache Teilbewegungen gekoppelt.
  • Bewegungsfluss: Die laufende Bewegung wird trotz plötzlicher Zusatzaufgabe fortgesetzt.

Training des visuellen Systems

  • Augenfolgebewegung: Die Fähigkeit die Augen problemlos vertikal, horizontal und diagonal zu bewegen.
  • Sehbereiche: Die Größe des Blickfeldes und die räumliche Wahrnehmung werden verbessert.
  • Augenfokussierung: Die Einschätzung von Entfernungen und Geschwindigkeiten gelingt besser.

Training der kognitiven Fähigkeiten

  • Arbeitsgedächtnis: Es können mehrere Optionen parallel gespeichert und schneller ausgewählt werden.
  • Auffassungsgabe: Eingehende Signale werden schneller erkannt und zugeordnet.
  • Wissenszugriff: Gespeichertes Wissen wird auch in schwierigen Situationen schneller abgerufen.